Kunst / Art

kunst als forschung. forschen nach dem grund, kern, wesentlichen, verschütteten, überlagerten, verdrängten, ekstatischen, freien.

transmediale kunst im sinne von zwischen, über und durch verschiedene künstlerische medien: malerei, zeichnung, performance, stimme, poesie, video und installation sind teil und/oder ergebnis meiner künstlerischen prozesse.

art as research. searching for the core, the ground, the essential, the hidden, the buried, the overlaid, the repressed, the ecstatic, the free.

transmedia art in the sense of in between, through and across different artistic media: painting, drawing, performance, voice, poetry, video and installation are part and/or result of my artistic processes.

VIRTUELLE AUSSTELLUNG / VIRTUAL EXHIBITION

besuche meine transmedialen virtuellen ausstellungsräume – grow, frou, ahn/kru, as git mi & wahre. thematische prozess räume mit bildern, zeichnungen, videos, audiodateien, fotos und texten. zusammenhänge und verwobenes, entwirrt, zerlegt, neu gefunden. EINTRETEN.

visit my transmedial virtual exhibition rooms – grow, frou (woman), ahn/kru, as git mi (I exist) & wahre (preserve). thematical process rooms with paintings, drawings, videos, audio, photographs and texts. correlations and entaglements, untangled, fragmented, newly found. ENTER.

Berührbarkeit

Berührbarkeit spielt in meiner Kunst eine wesentliche Rolle. Die innerliche emotionale Berührbarkeit als auch die physische, durch Interaktionen mit dem Publikum in meinen Performances. Durch das Zeigen meiner Verletzlichkeit und meiner Empfindungen erschaffe ich eine Atmosphäre, in welcher sich die Zuseher*innen selbst mehr zulassen und berühren lassen können. Gesprochene und gesungene Worte/ Gedichte sind meist der Ausgangspunkt meiner Performances. Wiederholungen in verschiedenen Emotionen und Tonlagen erzeugen einen Klangraum, in welchem sich die Bedeutung der Worte auflöst und nach und nach eine Essenz spürbar wird. Für mich ist Kunst die Sprache der Seele und kann Themen erfahrbar machen, die verbal und mental schwer zu erklären und zu verstehen sind. In der Performancekunst, wo mein Körper und mein Erleben dem Publikum als Projektionsfläche dienen und ein gemeinsames Erlebnis erschaffen wird, werden nicht nur bei jedem Einzelnen seine persönlichen Fragen und Themen angeregt, sondern auch der Kern des Themas spürbar, den wir alle teilen und der uns verbindet.

touchability

Touchability plays a key role in my art. The inner emotional touchability and also the physical touchability through interaction with the audience during my performances. By showing my vulnerability and my sensations I create an atmosphere, wherein the observers may be able to allow more of themselfes and to get touched. Spoken and sung words / poems are mostly the starting point of the performances. Repetitions in different emotions and pitches create a room of sound where the meanings of the words dissolve and an essence starts to show. art as language of the soul can make issues tangible, which are hard to explain and understand verbally and mentally. In performanceart, where my body and my experience serve as a projection screen for the audience, a common experience is created. It’s not only the personal questions and issues of every single person which are stimulated, but also the shared common core of the issue that gets noticeable and which we share and are connected through.

 

bewahre. Performanceprojekt „Würde und Berührbarkeit in Zeiten von Abstandsgeboten“

Was berührt dich? Kunstfestival 2019