Performanceart

Ausgehend von gesprochenen und gesungenen Worten entstehen kurze multimediale Performances. Es treffen sich Bewegung, Sprache, Klang, Abgespieltes, live Performtes, Projiziertes, Objekte und Raum. Wiederholungen sind dabei essentiell – bis durch die Wiederholung die Bedeutung der Worte verschwimmt und das Wesenltiche spürbar wird. Forschungsreisen zum Kern der Fragen und Themen.

TAKE YOUR TIME. Ganz zur Ruhe kommen. Einen eigenen Raum erschaffen und einfach ganz da sein. Dauer: ca. 5 min. Premiere: 22. März 2019 bei der Vernissage zur Ausstellung Alive Lines im Kreativwerksalon in Bregenz

FROGA, LOOSA, REDA. Vom Fragen, vom Nicht-Gehört-Werden, der Angst zu Sprechen, dem Finden der eigenen Stimme und der Wahrheit. Poesie-Klang-Collagen, Video-Projektion, Gesang, Gemaltes und selbstgeschaffene Objekte vereinen sich in dieser Performance. Dauer: ca 15 min, Premiere: 26. Juli 2019 im BOTTA in Lustenau

KUANA BRENGT MI OM. Ich werde von niemandem umgebracht. Oder? Was geschehen ist und geschieht lässt mich erschaudern. Aus dem Unbewussten kriecht es herauf, das Grauen. Ich wappne mich gegen das, was war und ist. Gegen das Grauen in mir und um mich herum. Dauer: ca. 12 min. Premiere: 15. September 2019 beim Kunstfestival WAS BERÜHRT DICH? in Lauterach

AS GIT MI. As git mi geht der Frage nach, wie wir einander begegnen, was wir von uns verstecken und was wir zeigen. Es gibt dich & ich sehe dich! Dauer: ca. 8 min. Premiere: 8. November 2019 bei ausdrucks_ART in Götzis.

POESIE-KLANG-COLLAGEN

Gesprochene Worte in Wiederholungen. Verschiedene Klänge. Sprachmelodie. Schichten.

Solange, bis die Worte nicht mehr wichtig sind, bis der Prozess spürbar und hörbar wird. Bis das Wesentliche durchscheint.

Hörprobe Poesie-Klang-Collagen  / Conni Holzer /2016-2018: As git mi/ frog rübbi/ Je / Wänn mr d’Naacht / Sowia und Alsob / Take your time