Kunstweg am Alten Rhein

…ist ein grenzüberschreitender Weg entlang von künstlerischen Beiträgen im Naturerholungsgebiet Alter Rhein zwischen Lustenau (A) und Diepoldsau (CH). Vier junge Vorarlberger Künstlerinnen zeigen an sechs Stationen ihre Beiträge in Form von Performances, Installationen und Audiobeiträgen. Jede Station ist mit einem Schild markiert, welches mit einem QR Code versehen ist. Scannen Besucher*innen diesen Code, gelangen sie direkt zu den digitalen Inhalten der Station, beispielsweise einem Video der Performance die genau an diesem Standort aufgezeichnet wurde. Der Kunstweg kann von Besucher*innen individuell begangen werden und bietet dadurch eine niederschwellige und Covid-19-sichere Möglichkeit des Erlebens von bildnerischer und darstellender Kunst.

Der Kunstweg wird vom 16. Juli bis 16. Oktober 2021 installiert, ist kostenfrei & barrierefrei zugänglich und wird vom Netzwerk freier Künstlerinnen* – Verein zur Förderung und Vernetzung freier Kunstschaffender unter der Leitung von Conni Holzer veranstaltet. zur Website.

Der allgemein vorherrschende Leistungsdruck in unserer Gesellschaft wurde durch die von der Covid-19-Pandemie verursachten Einschränkungen, Einkommens-Einbußen, Arbeitsverluste und Ängste noch weiter verschärft. Reicht es, einfach da zu sein? Woran messen wir unseren Wert und die Sinnhaftigkeit unseres Tuns? Mit diesem Thema beschäftigen sich die Künstlerinnen des Kunstweges. Es geht ihnen darum, mit ihren Beiträgen in der Natur, ein Gegengewicht zum vorherrschenden Leistungsdruck zu schaffen.

Durch Installationen im öffentlichen Raum wird Kunst sichtbar und zugänglich für alle, die sich im öffentlichen Raum bewegen. Der offene und kostenlose Zugang zu den einzelnen Stationen ermöglicht es auch „Kunst-Neulingen“ unkompliziert und unverbindlich eine Zehe ins „Kunst-Wasser“ zu tauchen.

Mitwirkende Künstlerinnen

Kunst-Spaziergang für Kinder

Am Samstag 17.7. fidnet ein von den Künstlerinnen geleiteter interaktiver Kunst-Spaziergang für Kinder von 7-12 Jahren statt. Mehr Infos dazu hier.

Was Sie fördern, wenn Sie dieses Projekt unterstützen:

ZUGANG ZU KUNST

Das Projekt bietet niederschwelligen, kostenlosen und überwiegend barrierefreien Zugang zu Kunst, unabhängig der Pandemie Situation.

GLEICHGEWICHT

Die Förderung und das Sichtbarmachen weiblicher Künstlerinnen ist essentiell für die Förderung der Gleichberechtigung in unsere Gesellschaft. Dieses Projekt bietet ein Gegengewicht zur überbetont männlichen Kunstwelt.

PSYCHISCHE GESUNDHEIT

Die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichem und persönlichem Leistungsdruck, Ängsten und Erwartungen ist wichtig für die Zukunft unsere Gesellschaft. Kunst als Anker und Ressource (besonders in Krisen) wird sichtbar gemacht und für alle zugänglich, an der frischen Luft bei einem Spaziergang.

AUSEINANDERSETZUNG MIT UNSERER GESELLSCHAFT & KULTUR

Im künstlerischen Prozess beschäftigen sich Künstlerinnen intensiv mit einem Thema, hinterfragen, beleuchten es von verschiedenen Seiten, erforschen es über ihre Sinne. Für den Kunstweg führen die Künstlerinnen Befragungen vor Ort durch. Die Kunstwerke die daraus entstehen teilen Erfahrungen, bieten Projektionsfläche, regen zum Nachdenken und Nachforschen an.

Unterstützer*in werden

Wenn Sie unser Projekt mit einem finanziellen Beitrag unterstützen möchten, überweisen Sie Ihre Spende gerne einfach direkt auf unser Vereinskonto mit der Zahlungsreferenz „Spende Kunstweg Alter Rhein“.

Kontakt: Projektleitung Conni Holzer / mail@conniholzer.com / +43 650 49 33 292

Vereinskonto:

Netzwerk freier Künstlerinnen* – Verein

Dornbirner Sparkasse

IBAN: AT81 2060 2000 0045 0502

BIC: DOSPAT2DXXX